Gemeinde Beverungen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Stadt Aktuell

Wahlhelfer gesucht!

Um die bevorstehende Landtagswahl sowie die Bundestagswahl im September 2017 in den zahlreichen Wahllokalen der Kernstadt Beverungen und der Ortschaften, durchführen zu können, braucht die Stadt Beverungen die Mithilfe ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Für jedes Wahllokal muss ein Wahlvorstand gebildet werden, der sich aus einer/einem Wahlvorsteher/in, Stellvertreter/in, Schriftführer/in und Beisitzer/innen zusammensetzt.
 
Sie wissen nicht, was Sie bei Übernahme der Aufgabe erwartet? Hier die wichtigsten Informationen:
Der Wahlvorstand kümmert sich um die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl im Wahllokal, er prüft die Wahlberechtigung, händigt die Stimmzettel aus, zählt abends alle abgegebenen Stimmen und stellt letztlich das Wahlergebnis fest.
Der Wahlvorstand trifft sich am Wahltag um 7.30 Uhr, richtet das Wahllokal ein und vereinbart einen Schichtdienst. Um 18.00 Uhr beginnt das Auszählen der Stimmen durch den gesamten Wahlvorstand und endet erfahrungsgemäß gegen 20.00 Uhr. Die einzelnen Sitzungszeiten können dabei mit den anderen Wahlhelfern abgestimmt werden.

 
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wenn Sie mindestens 18 Jahre alt und wahlberechtigt für die oben genannten Wahlen sind, erfüllen Sie alle Voraussetzungen, die an eine Wahlhelferin und an einen Wahlhelfer gestellt werden. Bei der Arbeit im Wahlvorstand handelt es sich um ein Ehrenamt. Jedes Mitglied eines Wahlvorstandes erhält ein Erfrischungsgeld in Höhe von 28,00 Euro.
 
Alle Wahlhelfer werden nach Möglichkeit wohnungsnah eingesetzt.
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich im Wahlbüro bei Frau Rauscher, Weserstraße 12, 37688 Beverungen, Telefon 05273 / 392-118 oder schicken Sie eine E-Mail unter Angabe Ihrer persönlichen Daten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum und Telefonnummer) an baerbel.rauscher(@)beverungen.de.