Gemeinde Beverungen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Ausflugsziele in der Region

Klöster, Schlösser & Burgen

Klosterregion Kulturland Kreis Höxter 
Das Kulturlandkreis Höxter ist geprägt durch viele Klöster und einhergehend damit durch deren Architektur, Bildende Kunst, Musik, Literatur und Landschaft. Von Ort zu Ort in unterschiedlicher Ausprägung, von Orden zu Orden mit vielfältigen Schwerpunkten. Immer mehr Menschen suchen in Klöstern Erholung vom Alltag. Das ist weit mehr als ein Trend, es ist ein Bedürfnis. Klöster berühren viele Seiten unserer Existenz. Klöster sind besondere Plätze, an denen über Jahrhunderte Christentum gelebt wurde. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Klosterregion Kulturland Kreis Höxter

Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland
Über Jahrhunderte hinweg wurde das Land zwischen Leine und Weser durch die Geschichte bedeutender Fürstengeschlechter geprägt. Hier lassen sich fürstliche und bürgerliche Zeugnisse vergangener Jahrhunderte, architektonische Besonderheiten der Weserrenaissance, des Barock und der Neo-Gotik erleben. Die sieben Schlösser Hämelschenburg, Corvey, Bevern, Marienburg, Fürstenberg, Bad Pyrmont und Bückeburg laden Sie zu einer Entdeckungstour ein. Weitere Informationen erhalten Sie hier: 

Sieben Schlösser im Leine und Weserbergland.

Kloster und Schloss Corvey
Im Juni 2014 wurde Corvey unter dem Titel "Das Karolingische Westwerk und die Civitas Corvey" in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen.

Wandeln Sie auf den Spuren alter Äbte und deutscher Kaiser oder besuchen Sie das Grab Hoffmanns von Fallersleben, der das Deutschland-Lied verfasste! Die 822 gegründete ehemalige Benediktinerabtei Corvey wurde nach ihrer Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg als weitläufige barocke Schlossanlage wieder aufgebaut. Bis heute überdauert hat das eindrucksvolle karolingische Westwerk der Abteikirche aus dem 9. Jahrhundert. Im Mai und Juni finden hier alljährlich die bekannten Corveyer Musikwochen statt. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Kloster und Schloss Corvey.

Dornröschen-Schloss Sababurg
Wenn Sie sich der wildromantischen Anlage durch den umgebenden Tierpark nähern, so werden Sie keine Zweifel mehr hegen, dass hinter den efeu- und rosenumrankten Mauern einst das Dornröschen von seinem Prinzen wachgeküsst wurde. Und wer weiß, vielleicht hatten die Brüder Grimm tatsächlich dieses im 14. Jahrhundert erbaute Schmuckstück vor Augen, als sie das bekannte Märchen niederschrieben. Die Innenräume können von April bis Oktober besichtigt werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Dornröschen-Schloss Sababurg.  

Weserrenaissance-Schloss Bevern
Wenn Sie Ihren Aufenthalt im Weserbergland mit einer Reise durch die Weserrenaissance verbinden wollen, so darf Schloss Bevern nicht auf Ihrer Liste fehlen! Die 1612 erbaute Vierflügelanlage mit Wassergraben und Schlossgarten ist eins der bedeutendsten Bauwerke dieser Periode. Das Schloss dient auch als Kulturzentrum für Ausstellungen und Veranstaltungen. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Weserrenaissance-Schloss Bevern.

Schloss Corvey
Kirche Schloss Corvey

Orte

Bad Karlshafen
Das bereits seit 1838 staatlich anerkannte Heilbad mit seinen wohltätigen Solequellen lockt als "weiße Stadt im Grünen" mit wunderschönen Barockbauten und zahlreichen Fachwerkhäusern. Egal, ob Sie dem Museumspfad durch die Geschichte der Hugenotten folgen oder lieber in der Weserbergland-Therme relaxen: hier kommen sowohl Kultur- als auch Wellness-Freunde voll auf ihre Kosten.Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Bad Karlshafen.

Höxter
Malerische Fachwerkhäuser, teilweise im Stil der Weserrenaissance, das weitgehend erhaltene mittelalterliche Stadtbild und eine wunderschöne Weser-Promenade, die bis zum berühmten Schloss Corvey führt, locken jährlich Tausende von Besuchern in die Kreisstadt. Tauchen auch Sie ein in die Geschichte einer der ältesten Städte des Weserraums - oder verbringen Sie einen entspannten Nachmittag am nahegelegenen Godelheimer See.Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Höxter.

Warburg
Die alte Hansestadt kann auf eine tausendjährige Vergangenheit zurückblicken und beeindruckt noch heute mit einem geschlossenen mittelalterlichen Stadtbild. Die zahlreichen Türme und Tore der Wehranlagen, romantisches Fachwerk und viele alte Kirchen und Plätze verführen zu ausgedehnten Spaziergängen. Ein Ausflug lohnt sich auch zur Burgruine auf dem sagenträchtigen Desenberg, der schon von den alten Germanen verehrt wurde.Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Warburg.

Altes Rathaus, Höxter
St. Kiliani Kirche, Höxter

Godelheimer Seen

Genießen Sie, ungestörte Natur inmitten einer idyllischen Seenplatte. Badespaß, Sonnen und Relaxen am Badestrand oder Wassersportmöglichkeiten wie Segeln, Surfen, Tretbootfahren und Angeln versprechen erfüllte Erholung und eine Erlebnisreiche Zeit. Über Rundwanderwege können Sie den Reiz des Weserberglandes genießen.

Direkt angeschlossen an das Freizeitgelände Höxter/Godelheim, zwischen Seenplatte und Weser, ist der hervorragende, ausgebaute Radwanderweg R1. Er lädt zu kurzen oder auch ausgedehnten Tagestouren ein.

Freizeitgelände Höxter - Godelheim

Freizeitanlage Höxter - Godelheim

Porzellanmanufaktur im Schloss Fürstenberg

Porzellan-Zeitreise für große und kleine Besucher

Das Schlossensemble der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG im Herzen des Weserberglands macht drei Jahrhunderte Porzellangeschichte lebendig. Das umfassend modernisierte MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG befindet sich in einem Renaissance-Jagdschloss der braunschweigischen Herzöge und ist seit über 270 Jahren Sitz der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG.

Die moderne Museumswelt im alten Schloss zieht die Besucher in ihren Bann. In einer Zeitreise von den Anfängen der Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG durch die unterschiedlichen Epochen und Stile bis in die Gegenwart begegnen die Besucher im Museum nicht nur wertvollen Einzelstücken und Design-Ikonen, sie erfahren auch die Hintergründe der Porzellanherstellung und können selbst aktiv werden: Die multimediale Ausstellung lädt immer wieder zum Mitmachen an Hands-on-Stationen ein, an denen Anfassen ausdrücklich erwünscht ist. Und Mops Anna begleitet Kinder auf einer lustigen Entdeckungsreise.

Erleben. Verstehen. Gestalten.

„Wie kommt der Henkel an die Tasse?“ und „Warum muss Porzellan mehrmals gebrannt werden?“ – In der Besucherwerkstatt sind Berührungsängste mit dem Porzellan tabu. Scherben, die hier zu Bruch gehen, bringen Glück und jede Menge Spaß – nicht nur Erwachsenen, sondern vor allen Dingen Kindern. An ihren Arbeitsplätzen weihen die Porzelliner anhand praktischer Arbeiten die Besucher in die Geheimnisse ihrer filigranen Handwerkskunst ein. Workshops und Malkurse laden zu weiterem Entdecken des Porzellans aus FÜRSTENBERG ein.

Der Manufaktur Werksverkauf ist ganzjährig geöffnet und bietet alle Produkte der aktuellen FÜRSTENBERG und SIEGER BY FÜRSTENBERG Kollektion, auch im Online-Shop. Das Schlosscafé & Restaurant Lottine lädt mit seiner Sonnenterrasse zum Verweilen und einer kulinarischen Pause von FÜRSTENBERG Porzellan ein.

Tipp:
Weihnachtsmarkt der Kunsthandwerker – jedes Jahr am 1. und 2. Adventswochenende
Familiensonntag – jeden 1. Sonntag im Monat (Hauptsaison) unterhaltsames Mitmachprogramm

Öffnungszeiten:
Hauptsaison05.03. – 05.11.2017,  01.03. – 04.11.2018Dienstag bis Sonntag sowie FeiertageMUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG 10 - 17 UhrBesucherwerkstatt 10:30 – 16:30 UhRManufaktur Werksverkauf und Schlossgastronomie 10 - 18 Uhr

Nebensaison
06.11.2017 – 28.02.2018,  05.11.2018 - 28.02.2019
MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG
Freitag bis Sonntag 10 - 17 Uhr und auf Anfrage
Besucherwerkstatt 10:30 – 16:30 Uhr
Manufaktur Werksverkauf Dienstag bis Samstag

Weihnachtszeit sh. www.fuerstenberg-porzellan.com

MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG
Meinbrexener Str. 2
37699 Fürstenberg

Beratung:
+49 (0)5271 401-178
+49 (0)5271 966 778-0

museum(@)fuerstenberg-schloss.com
www.fuerstenberg-schloss.com
https://www.facebook.com/museumschlossfuerstenberg

MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG Außenaufnahme 3
Manufaktur Werksverkauf

Nieheimer Käse

Früher stellte fast jede Familie in Nieheim ihren eigenen Käse her. Basierend auf dieser Tradition wird inzwischen das Thema Käse in Nieheim großgeschrieben. Neben einer Schaukäserei wird einmal im Jahr die längste Käsetheke Deutschlands in Nieheim aufgebaut. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Nieheimer Käse

Tierpark Sababurg in Hofgeismar

Am Fuße des Dornröschenschlosses Sababurg erstreckt sich der weitläufige Tierpark mit seinen sonnigen Freiflächen und historischen Alleen, die zu ausgedehnten und entdeckungsreichen Spaziergängen einladen. 80 Tierarten auf 130 ha Fläche, das heißt viel Platz für die Tiere und malerische Ausblicke für die Besucher. Insgesamt sehen Sie über 900 Tiere, die hier im Urwildpark, im Kinderzoo, in der Greifvogelstation und im Arche Park mit dem dazugehörigen Bauernhof leben. Das neu eingerichtete Tierparkmuseum gibt spannende Einblicke in die Geschichte und den Alltag des Tierparks und Sie finden wissenwertes zu den Tierarten. Weitere Informationen finden Sie hier:

 Tierpark Sababurg

Sababurg
Tierpark

Wildpark Neuhaus

Der Wildpark Neuhaus liegt malerisch im Hochsolling und bietet auf rund 50 Hektar den Reiz einer unverfälschten Landschaft, die geprägt ist von ausgedehnten Mischwäldern, bergigen Anhöhen und Wiesentälern. In den Gehegen lassen sich die heimischen Wildarten in einer Umgebung beobachten, die den natürlichen Lebensräumen sehr nahe kommt. Ein Besuch lohnt immer: Natur und Tierwelt im Wandel der Jahreszeiten zu erleben ist besonders reizvoll. Weitere Informationen erhalten Sie hier: 

Wildpark Neuhaus

Streichengehege im Wildpark
Wanderfalke im Wildpark

TreeRock - Abenteuerpark im Hochsolling

Der Waldseilgarten im Weserbergland ist mit seinen spannenden Kletter- und Abenteueraktionen etwas für die ganze Familie. Der Seilgarten umfasst 58 Kletterstationen in sechs Schwierigkeitsstufen - da ist für jeden etwas dabei. Den MiniRock-Kinderkletterpark für die Kleinen ab 3 Jahren und den Barfußpfad findet Ihr auch auf dem TreeRock Gelände. Weitere Informationen gibt es hier:

TreeRock Kletterpark

TreeRock Kletterpark
Waldseilgarten

Grabungen Schmeessen

Im Solling, nur wenige Kilometer von Beverungen entfernt, wurde eine mittelalterliche Siedlung erforscht. So wurde beispielsweise eine Kirchenruine freigelegt, welche auffallend starke Steinfundamente aufweist. Außerdem sind zahlreiche Gräber und Bebauungsstrukturen zu sehen. Ebenfalls können prähistorische Bodendenkmäler in Form von Grabhügeln der Bronzezeit, sowie Relikte einer mittelalterlichen Waldnutzung bei einem Waldspaziergang entdeckt werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

www.kndw-ev.de und www.schmeessen.com

Freilichtbühne Bökendorf

Die Freilichtbühne Bökendorf ist ein Amateur-Freilicht-Theater mit etwa 150 ehrenamtlichen Aktiven sowie ein gemeinnütziger Verein mit aktiven Bühnenmitgliedern von 5 bis 75 Jahren. Zudem ist die Freilichtbühne Bökendorf  Mitglied im Verband Deutscher Freilichtbühnen (VDF) und im Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT). Die Bühne gehört zu den zehn besucherstärksten der 84 Amateur-Freilichtbühnen im VDF. Besuchen Sie somit die Freilichtbühne in Bökendorf und genießen Sie tolle Bühnenkunst und Kulisse. Informationen erhalten Sie unter:

www.freilichtbuehne-boekendorf.de

Oder auf der Facebookseite: https://www.facebook.com/FLB.Boekendorf

Weitere Tipps für Ausflüge in der Region

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat die schönsten Landerlebnisse der Region anhand eines Wegweisers zusammengestellt. Dieser führt Sie zu 220 Landerlebnissen auf 112 Bauernhöfen. 

Planen Sie hier Ihre persönliche Erlebnisreise mit Hilfe des Wegweisers der Landwirtschaftskammer NRW.

Des Weiteren hat die Ländliche Erwachsenenbildung e.V. (LEB) vor einigen Jahren die Aktion 'Landsommer' ins Leben gerufen. Speziell ausgebildete und erfahrene GästeführerInnen mit Stern gehen mit Ihnen auf Entdeckungsreise. Jedes Jahr wird ein Gästeführer 'Landsommer Weserbergland' herausgegeben. Schauen Sie hier, ob die passende Aktion für Sie dabei ist.

Ausflugsziele in Beverungen

Fischteiche

Mitten zwischen Beverungen und Dalhausen bietet sich ein einzigartiger Ausblick auf mehrere Fischteiche im Bevertal, welche unmittelbar am Radweg liegen. Radfahrer und Wanderer haben die Möglichkeit sich im Bistro zu stärken. Die Küche bietet dazu Speise- und Räucherfische bester Qualität an, welche aus ökologisch ausgewogener und nachhaltiger Fischwirtschaft stammen. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Fisch & mehr Fischspezialitäten

Papageienhof Dreiländereck

Der Papageienhof befindet sich in direkter Nähe von Beverungen und Bad Karlshafen im Kreis Höxter. Hier wohnen z. Zt. ca. 100 Großpapageien (Amazonen, Kakadus, Aras, Grau- und Edelpapageien) und  ca. 60 Wellen- und Nymphensittiche. Für Besucher ist der Hof bei Außentemperaturen über 10° täglich (März bis Oktober) von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Papageienhof Dreiländereck

Papageienhof Dreiländereck
Papageienhof Dreiländereck