Gemeinde Beverungen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Ortsteile

Beverungen - Kernstadt

Die Stadt liegt in der äußersten südöstlichen Ecke Westfalens, im Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen. Beverungen präsentiert sich als Ort mit hoher Lebensqualität, moderne Einkaufsstadt und Urlaubsort zum Wohlfühlen. Das abwechslungsreiche Landschaftsbild ist geprägt durch die Weser und den Solling. Zu den baulichen Besonderheiten zählen die Burg, das Cordt-Holstein-Haus, der Michaelsbrunnen, die kath. Pfarrkirche St.-Johannes-der-Täufer, das alte Fährhaus, die Kreuzkapelle und die ev. Kreuzkirche. Sie können Beverungen auf eigene Faust erkunden, hierzu ein Lektüre-Tipp, den es kostenlos in der Tourist Information Beverungen gibt: Beverungen – Rundgang durch die Weserstadt und ihre wechselvolle Geschichte, oder an einer geführten Tour teilnehmen.

Beverungen
Beverungen
Beverungen mit Ortsteilen
Beverungen mit Ortsteilen

Amelunxen

Amelunxen, 8 km nordwestlich der Kernstadt Beverungen im Tal der Nethe gelegen, zählt zu den wenigen Orten im westfälischen Raum, deren Existenz bereits für das 9. Jahrhundert als sicher gilt. Der fachwerkbunte Ort liegt in jener Landschaft, deren anheimelnden Charakter schon Friedrich Wilhelm Weber in seinem Epos "Dreizehnlinden" gepriesen hat. Weitere Informationen über Besonderes und Sehenswürdigkeiten erhalten Sie hier: Amelunxen.

Amelunxen
Amelunxen
Schloss Amelunxen
Schloss Amelunxen

Blankenau

Niedersächsische Bauernhäuser und die Pfarrkirche von 1714 prägen das Ortsbild des landschaftlich wunderschön gelegenen Dorfes. Gerade die breite Dorfstraße mit Bauernhäusern niedersächsischer Art strahlt noch heute viel von der guten alten Zeit aus. Der Name "Blankenowe" könnte auf das wasserreiche Wiesenland des Weserufers verweisen.

Blankenau
Blankenau
Kirche Blankenau

Dalhausen

Das alte westfälische Korbmacherdorf Dalhausen hat sich seinen eigenen Charakter durch die idyllische Lage im Tal der Bever bewahrt. Eingeschlossen von Bergketten, durch die schluchtartige Seitentäler zum Dorf führen, lädt Dalhausen ein zu ausgedehnten und erholsamen Wanderungen. Ein besonderer Tipp ist der Bever-Weser-Höhenweg. (Kartenmaterial erhalten Sie in der Tourist Information.) Eine Besonderheit Dalhausens ist das Korbmacher-Museum mit angegliederter Werkstatt. Dalhausen ist mit der Pfarrkirche St. Marien aber auch als Wallfahrtsort bekannt. Weiterführende Informationen erhalten Sie hier: Dalhausen. Hier können Sie ein ausführliches PDF über Wallfahrten in Dalhausen und über die St. Marien Kirche herunterladen.

Dalhausen
Dalhausen
Korbmachermuseum Dalhausen
Korbmacher-Museum Dalhausen

Drenke

Dieses traditionsreiche Bauerndorf mit dem Namen der wohl "Tränke" bedeutet, ist eine Sage verbunden, nach der sich Karl der Große hier aus einer Quelle erfrischte. Drenke ist trotz der Lage auf einer Anhöhe idyllisch in einer Senke gelegen. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Drenke. Möchten Sie die Erkundung Drenkes in eine Wanderung einbinden? Dann besorgen Sie sich unsere Broschüre in der Tourist Information in Beverungen (Galgenberg - Drenke – Selsberg). Die Wetterstation in Drenke gibt Ihnen im Internet Auskunft darüber, ob das Wetter mitspielt.

Drenke
Drenke
Bürgerhalle Drenke
Bürgerhalle Drenke

Haarbrück

Haarbrück ist mit 365 m ü. NN.der höchstgelegenste Ort im Stadtgebiet Beverungen und im Kreis Höxter. Dort oben weht immer ein starker Wind, weshalb hier auch Strom aus Windkraft gewonnen wird. Die Hochlage wird aber auch von Wanderern geschätzt, da sich zahlreiche Weitblicke ergeben. So kann man weit in das hessische Bergland, das Sauerland und den Solling blicken.
Bei klarer Sicht kann man sogar bis zum Brocken im Harz schauen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.haarbrueck.com  

Haarbrück
Haarbrück
Katholische Kirche Haarbrück
Katholische Kirche Haarbrück

Herstelle

In Herstelle als ehemaliges Schifferdorf wird auch heute noch das Leben durch seine reizvolle Lage an der Weser bestimmt. Ein Beispiel ist die Personenfähre, die Sie nach Würgassen übersetzt, oder die jährlich stattfindenden Wriggelmeisterschaften. Das Wahrzeichen Herstelles ist die Burg Herstelle, die im 19. Jahrhundert als Treffpunkt für Künstler und Gelehrte - u.a. Annette von Droste-Hülshoff und den Brüdern Grimm diente. Direkt nebenan befindet sich die Abtei vom Heiligen Kreuz. Die Benediktinerinnen heißen alle willkommen - ob Sie nur im Klosterladen stöbern oder sich als Gast für eine Weile hinter die Abteimauern zurückziehen möchten. In der Nähe von Herstelle laden unter anderem das Bauernhofmuseum und der Papageienhof zu einem Ausflug ein.

Herstelle
Herstelle
Kreuzgarten Abtei Herstelle
Kreuzgarten Abtei Herstelle

Jakobsberg

Jakobsberg kann mit einer jahrtausende alten spirituellen Geschichte aufwarten. Ursprünglich ein germanisches Heiligtum, wurde schon mit Einführung des Christentums die erste Kirche auf dem Jakobsberg errichtet, die einst eine bedeutende Wallfahrtsstätte war. Die topographische Lage auf einem Hochplateau ermöglicht Weitsichten in alle Richtungen. Als Kombination des spirituellen und topographischen Hintergrundes entstand als wunderschöner Panoramaweg, der Kreuzweg Jakobsberg. Informationsmaterial hierzu erhalten Sie in der Tourist Information in Beverungen.

Katholische Pfarrkirche St. Jakobus
St. Jakobus

Rothe

Beim kleinsten Ort der Stadt Beverungen Rothe handelt es sich im siedlungsgeographischen Sinne eigentlich gar nicht um ein Dorf, sondern nur um einen Weiler, genauer gesagt um einen Bauernweiler, denn eine Kirche, die den Charakter eines Dorfes bestimmt, fehlt hier. Die einstige Bedeutung Rothes ist noch heute an dem wildromantischen Wartturm von 1429 zu erkennen.

Rothe
Wartturm

Tietelsen

Das Höhendorf Tietelsen ist durch seinen bäuerlichen Charakter stark geprägt. Eine Besonderheit ist in der katholischen Pfarrkirche St. Bartholomäus zu entdecken. In einer Nische hinter dem Portal befindet sich ein sehenswertes Unterteil eines Kapitells mit Runenzeichen.

Tietelsen
Tietelsen
Barrockkanzel in der Pfarrkirche zu Tietelsen
Barrockkanzel in der Pfarrkirche zu Tietelsen

Wehrden

Das idyllisch in einer Talsenke und direkt an der Weser gelegene Dorf Wehrden lädt zu einer Entdeckungsreise in die kulturhistorische Geschichte ein. Das vom Paderborner Fürstbischof Freiherr von Wolff-Metternich erbaute Schloss Wehrden ist zwar nicht zu besichtigen, lockt dafür aber mit dem angrenzendem Schlosspark. Das Wegenetz durch den bis zu 160 Jahre alten Baumbestand erschließt dem Besucher Sichtachsen auf das Schloss und den sogenannten Droste-Hülshoff-Turm, benannt nach der bekannten westfälischen Dichterin, die in diesem Renaissance-Turm oft bei dem Besuch ihrer Verwandten wohnte.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.wehrden-weserbergland.de

Schloss Wehrden
Fähre bei Wehrden

Würgassen

Würgassen befindet sich im Dreiländereck von Niedersachsen, Hessen und Nordrhein Westfalen. Der Ort liegt direkt an der Weser, angrenzend an den  Solling, und wird von den so genannten Hannoverschen Klippen überragt. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Würgassen. Eine Besonderheit ist der 2011 eröffnete Weser-Skywalk. Hier können Sie über Fels und Wasser schweben und dabei den wunderbaren Blick über das Wesertal genießen. Weitere Informationen erhalten Se hier: Weser-Skywalk

Würgassen
Würgassen
Blick zum Weser-Skywalk
Blick zum Weser-Skywalk